Der Spalter Bockl
Bahnhof Spalt

Die Stadt Spalt

Spalt ist vor allem durch sein Bier und durch seinen Hopfen bekannt. Die Qualität des Spalter Hopfens beruht auf seinem hohen Anteil an Duftbestandteilen und ätherischen Ölen. Die Hopfenbitterstoffe sind nicht so dominant wie bei anderen Hopfensorten. Zur Zeit umfasst die Hopfenanbaufläche ca. 400 Hektar, der durchschnittliche Ertrag aus dieser Fläche beträgt ca. 500 t.

 

Die wenigsten wissen jedoch von der Tradition Spalts als Weinort. Bereits 1031 trank man den Spalter Wein am fränkischen Königshof. Mitte des 14. Jahrhunderts begann man mit dem Hopfenanbau. Ab diesem Zeitpunkt verdrängte der Hopfen den Wein. Ende des 15. Jahrhunderts wurden schon doppelt so viele Hopfengärten wie Weingärten bestellt. Der Weinbau konnte sich aber noch bis 1723 halten. Der Name des in der unmittelbaren Nähe gelegenen Dorfes Großweingarten zeugt noch von der Zeit des Weinanbaus.
Sehr zu empfehlen ist der Spalter Hopfensalat, der aus Hopfensprossen zubereitet wird. Die Hopfensprossen gibt es aber nur von Anfang bis Mitte April.
Spalt ist ein sehr sehenswerter Ort im Tal der fränkischen Rezat, mit schönen Fachwerkhäusern und einer zum Teil noch gut erhaltenen Stadtbefestigung. Die Entstehung Spalts fällt in karolingische Zeit, 1345 wurden Spalt die Stadtrechte verliehen. Die Fachwerkhäuser haben die charakteristischen hohen Dächer, in denen die Hopfenböden untergebracht waren. Sie dienten der Lagerung und Trocknung des Hopfens. Imposant ist das ehemalige Kornhaus aus dem Jahr 1457 mit seinem mächtigen Satteldach und dem reichen Fachwerk. Das Kornhaus wurde bis 1984 als Hopfenlager-und Hopfensignierhalle benutzt. Zwei ehemalige Stiftskirchen prägen das Stadtbild. St. Emmeram, 1037 als Chorherrenstift gegründet, und St. Nikolaus, 1295 von Burggraf Konrad und seiner Frau Agnes erbaut.
Durch die Lage im sog. Fränkischen Seenland entstanden für Spalt und sein Umland neue Perspektiven. Neben den schönen Fachwerkhäusern prägen jetzt Schilder mit der Aufschrift "Ferienwohnung frei" das Bild. Der Tourismus, der nicht immer "sanft" ist, wird zum wichtigsten Standbein des Spalter Landes.
Die Stadtbrauerei Spalt produziert übrigens eine Starkbiersorte mit dem Namen...

Etikett

 

Dieses Etikett ist schon älteren Datums und dokumentiert das innige Verhältnis zwischen der Stadt Spalt und ihrer Eisenbahnstrecke.
Ein Klick auf das Etikett führt direkt zu den Informationen der Stadtbrauerei Spalt.

 

Nach oben.